Information zum Coronavirus und Besprechungs- bzw. Notarterminen:

Wir sind für Sie da und wir bleiben für Sie da; selbst wenn eine Ausgangssperre verhängt wird!

Nach Ansicht der Notarkammer Bayern ist der Gang zum Notar ein triftiger Grund i.S.d. Allgemeinverfügung zur Ausgangssperre. Wir gehen davon aus, das in NRW nichts anders gelten wird. Gleiches gilt für Anwaltssachen, es sei denn, die Sache eilt nicht.

Der Zutritt der Notare zu den Beteiligten ist gem. § 30 Abs. 4 Satz 2 IfSG zu gestatten, andersherum auch der Zutritt der Beteiligten zu den Notaren. Eine Nachweispflicht besteht im Hinblick auf die Verschwiegenheit wohl nicht, § 18 BNotO.

Zur Reduzierung von unentdeckten Ansteckungsketten, sowie zum Schutz unserer Mitarbeiter folgende Bitte sowohl im Notar- wie auch im Anwaltsbereich:

Mandanten aus Risikogebieten und Mandanten mit Anzeichen einer Infektion wenden sich bitte telefonisch an uns und suchen unsere Büros NICHT auf. Alle Personen, die zur Beurkundung/Besprechung nicht zwingend erforderlich sind, bitten wir davon abzusehen, Urkundsbeteiligte/Mandanten zu uns zu begleiten. Ältere Personen, Personen die einer Risikogruppe angehören oder Kinder zu betreuen haben, bitten wir von dem Besuch abzusehen. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit einer Nachgenehmigung bei Beurkundungen. Zu Fragen hierzu wenden Sie sich bitte telefonisch an uns. Alle bereits vereinbarten Besprechungtermine werden stattfinden, aber nur noch TELEFONISCH. Bitte rufen Sie zum vereinbarten Termin an, bzw. werden wir versuchen, Sie zu erreichen. Bitte kommen Sie zu Besprechungstermine nicht mehr persönlich in unsere Büros. Bereits vereinbarte Beurkundungstermine finden statt.

Danke für Ihr Verständnis

Sozialrecht »Entweder wir finden einen Weg oder wir machen einen.«

Gute Lösungen gibt es nur gemeinsam! Der Weg zur Lösung entsteht dadurch, dass Sie ihn gehen, aber nicht allein, sondern mit mir in Begleitung. Das ist meine Motivation und mein Ansporn. Daher arbeite ich gemeinsam mit dem Mandanten auf Augenhöhe, klar und verständlich.

Das Sozialrecht umfasst nicht nur Hartz IV und Fragen rund ums Arbeitslosengeld, sondern unter anderem auch Streitigkeiten auf dem Gebiet der Kranken- und Pflegeversicherung, der Renten- und Unfallversicherung sowie auch des Schwerbehindertenrechts. Diese Gebiete haben vielfache Schnittstellen. Das Sozialrecht ist sehr komplex und betrifft jeden Bürger in jeder Lebenslage, sei es wegen der Überprüfung von Rentenansprüchen oder begehrten Leistungen von den Sozialversicherungen. Die Bearbeitung Ihres Problems durch mich als Fachanwältin ist daher von Vorteil, weil ich ausschließlich auf diesem Gebiet tätig bin und durch die jahrelange Tätigkeit die jeweiligen Konstellationen kenne.

Ich helfe Ihnen sowohl beratend als auch gegenüber Behörden außergerichtlich im Antrags- und Widerspruchsverfahren und vor dem Sozialgericht. In einem ersten Gespräch lassen sich bereits viele Fragen klären. Gerne stehe ich auch für Sie zur Verfügung.

Sprechen Sie uns einfach an. Wir regeln das für Sie!